Tellus-Bavarica im Hofgarten

zurück zur Übersicht




Heute lade ich Sie ein zu einem Abstecher in den Hofgarten. Hinter den Arkadengängen zwischen Residenz und Galeriestraße tut sich eine Innenstadtoase auf, die einst vor den mittelalterlichen Stadtmauern lag. Im 16. und 17. Jahrhundert erstreckt sich hier eine Park- und Teichlandschaft entlang der Neuveste, dem Wohn- und Regierungssitz der Wittelsbacher ab 1508. Es ist Kurfürst Maximilian I., der einen Renaissancegarten im italienischen Stil anlegen lässt. Lange Zeit ist der Garten dem Adel vorbehalten, bis ihn Kurfürst Karl Theodor 1780 für die Allgemeinheit öffnet. Dieser idyllische Fleck wäre im Dritten Reich beinahe platt gemacht worden. Es gab Pläne der Nationalsozialisten, den Hofgarten mit einem Odeon zu bebauen, um darin Hitler zu huldigen. Der Kriegsausbruch verhinderte die Verwirklichung der Pläne. Nach Kriegszerstörungen wählte die Stadt einen Kompromiss zwischen Stilelementen eines Englischen Landschaftsgartens und der ursprünglichen Gestaltung des 17. Jahrhunderts...

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

26
Tellus-Bavarica im Hofgarten

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

089 210 833 089 1 + 26

Mit freundlicher Unterstützung von