Mozarthaus

zurück zur Übersicht




An der Burgstraße hat jemand Berühmtes gewohnt und gearbeitet: Wolfgang Amadeus Mozart. Insgesamt achtmal hielt er sich in der Stadt auf. Genau hier  vollendet er 1780 seine Oper Idomeneo. Mit diesem Stück wurde im Juni das renovierte Cuvilliés-Theater wieder eröffnet. Dabei sind Mozarts Karriereträume ausgerechnet in München zerplatzt. Als Sechsjähriger besucht der „kleine Hexenmeister“ erstmals München und gibt mit seiner Schwester dem Kurfürsten Max III. Joseph Konzerte in der Residenz. Auch auf seiner triumphalen Europareise tritt er in München auf. Nach Schikanen am Salzburger Hof kehrt Mozart mit 19 Jahren nach München zurück. Im Auftrag des kurfürstlichen Hofs komponiert er eine Oper, die im alten Hoftheater am Salvatorplatz aufgeführt wird. Dieses Ereignis gilt als erste Inszenierung einer größeren Oper Mozarts auf deutschem Boden. Mozart hofft, mit Hilfe des Hoftheater-Intendanten Graf Seeau eine Festanstellung am Hof zu bekommen. Doch er wird Opfer von Intrigen...

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

18
Mozarthaus

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

089 210 833 089 1 + 18

Mit freundlicher Unterstützung von